TWD - Episode 11 gedenkt an viele ( verlorene ) Helden!

©AMC

Die Episode 11 gedenkt vielen unserer bereits gefallenen Helden. In dieser Episode steht ein Kampf an, für viele wird dies der Kampf ihres Lebens sein. Bevor der Kampf beginnt, nimmt Daryl sich einen Moment um über den Friedhof von Hilltop zu gehen und über die Gräber von vielen seiner gefallenen Freunde zu sehen. Er hat eine Führungsrolle und diese ist Hart für ihn, er muss Entscheidungen treffen die wohl möglich Leben kosten könnten, er hat bereits Familie und viele Freunde verloren und dies möchte er um jeden Preis verhindern, doch wird ihm das in dem bevorstehenden Kampf gelingen?


Auch Carol geht ähnlich vor wie Daryl und betrachtet sich die Gemälde im Haupthaus von Hilltop. Sie steht vor dem Gemälde von Glenn, auch Carol hat seit Staffel 1 viele geliebte Personen verloren und musste so einiges einstecken.


Als Mary Adam begrüßen will, hält Alden sie auf und Gedenkt an den Verlust von Tamy, schafft es aber nicht den Namen von Enid auszusprechen, der Schmerz des Verlustes seiner Freundin sitzt einfach zu tief und ist zu viel für ihn. Auch wenn wir Michonne noch nicht verloren haben, ist es hart zu sehen, wie Judith vergeblich versucht mit ihr Kontakt aufzunehmen, doch keine Antwort bekommt.


Lydia sitzt unter Tränen neben einem Pfosten in Hilltop in dem ein Herz geritzt ist in dem "H L" steht. Lydia hat es schwer in Hilltop, Carol brach ihr Vertrauen und viele in Hilltop hassen sie wegen ihrer Mutter. Henry war die Person, die ihr halt gegeben hat und diese Person wurde ihr von ihrer Mutter genommen. Später in der Folge gibt Ezekiel Lydia die Rüstung von Henry, die er im Königreich getragen hat, sowie seinen Kampfstab und kämpft damit später im Kampf gegen die Flüsterer, am Ende der Folge.


Neue Folgen von The Walking Deads Staffel 10 - immer Montags um 21:00 Uhr - auf FOX !