TWD - 10x03 "Geister" - Zusammenfassung

©AMC

Zu Beginn der Episode sehen wir wie unsere Gruppe in und um Alexandria herum sich auf einen möglichen Kampf gegen die Flüsterer vorbereitet. Außerdem kümmern sie sich um ran nahende Beißer-Wellen, die immer nördlich und südlich auf Alexandria losgeschickt werden, vermutlich auch von den Flüsterern, zumindest kommen sie immer aus Richtung der Grenze.

„Zur Nordgrenze, jetzt !“

Gamma kommt vor die Tore von Alexandria und sagt Daryl und Michonne, dass sie zur Nordgrenze gehen sollen. Wenn sie dort angekommen sind sollen sie ihre Waffen neiderlegen und dort warten. „Ach und worauf ?“ fragt Daryl sie. „Sie“, antwortet Gamma ihm und geht.

„Um euch zu töten, würde sie die Horde schicken !“

Der Rat hat sich versammelt um alles zu besprechen. Sie konfrontieren Lydia mit den Geschehnissen und auch Lydia ist der Meinung, dass wenn ihre Mutter sie töten wolle, sie die Horde schicken würde. Sie ist auch der Meinung, dass die Gruppe sich rechtfertigen muss, weil sie durch ihr Land gezogen ist.

„Wie viele Beißer hast du in Alphas Horde gesehen ?“

„Einige… Zehntausend“, antwortet Daryl Michonne. Dies fragt Michonne Daryl, weil eine Dame dafür ist das sie an die Grenze ziehen und sich an Alpha und den Flüsterern rächen, für das was sie mit ihren Freunden getan haben. „Ah und wie wolltest du die ausschalten ?“, fragt Michonne die Dame. „Ich habe keine Ahnung !“, antwortet sie. „Wenn sie diese Horde losschickt, wars das ! Und alles was sie jetzt will, ist reden und wir werden sie anhören und während wir sie anhören werden sich alle hier auf das konzentrierenwas aus Norden und was aus Süden kommt. Wir sind erschöpft, wir sind fertig und es wird noch schlimmer bevor es besser wird, aber wir werden das ganz sicher nicht durchstehen, wenn wir nicht alle zusammenhalten !“

Es geht los.. PLANUNG !

„Drei Flanken bedeuten drei Gruppen“, so Michonne. „Gabriel geht hier hin und wird das Tor gegen die Nordwelle verteidigen, während Aaron sich mit einigen Leuten der Südwelle stellt und sie aufreibt bevor sie die Zäune erreicht und wir treffen sie an der Grenze.“ Für Daryl ist es wichtig ohne Waffen dort zu erscheinen, Carol ist darüber skeptisch. Auch wenn er selbst nicht möchte, möchte Gabriel das Negan seinen Teil dazu beiträgt und mit nach draußen geht um die Beißer zu erledigen. Negan hat bedenken, weil die Leute schon alle aufgebracht sind und immer noch Hass gegenüber ihm haben- Gabriel sieht dies aber nicht ein, Negan muss mit ! „Na dann, sehr schönes Teil.. steht dir ! Hat der alte Stumpf doch noch einen Sinn“, sagt Negan zu Aaron.

„Zwischen uns gibt es eine Regel, ein Gesetz. Bleibt wo ihr seid … dem ihr euch widersetzt !“

Sie sprechen über das Feuer, dass es alle hätte gefährden können und sie da nicht zusehen wollten und deswegen mussten sie die Grenze einmal überschreiten, dass würde Alpha doch sicher verstehen. „Drei mal, während des Feuers wart ihr auf meinem Land, im Winter während des Sturms wart ihr auf meinem Land, während der Suche am Fluss warst du und der Mann mit dem Metallarm auf meinem Land. Das ist drei mal, wir sehen alles und jeden. Was hatte ich zum überqueren der Grenze gesagt ? Ich muss euch bestrafen ! Aber ich sehe den Kontext und diesmal wird es kein Blutvergießen geben !“, so Alpha. Sie möchte lediglich Land, dieses Land ist allerdings auch das Jagdgebiet der Gruppe und Carol findet das die Gruppe sich diesen Schwachsinn nicht mehr geben muss. Daryl möchte nicht das es eskaliert und gehen. Doch Alpha möchte, dass Carol ihre Augen auf ihre Füße senkt. „Du solltest mich fürchten“, so Alpha. „Ich fürchte dich nicht, wenn ich dich ansehe dann fühle ich gar nichts !“ so Carol. „Tatsächlich.. der blonde Junge.. schrie deinen Namen.. bevor wir ihm den Kopf abschnitten“ und Carol zieht ihre Waffe und drückt ab. Michonne entschuldigt sich und bittet Alpha um vergeben und Alpha sieht dies auch ein, aber sie sollen jetzt verschwinden.

„Sie hat sich verändert, seit sie auf dem Boot war.“

Daryl ist der Meinung, dass sie besser wieder rausfahren sollte um ihren Frieden zu finden. Michonne sagt das ihr Platz bei ihnen sei. Und Daryl sagt das sie nie schläft und nach ihnen sucht. Carol sieht angeblich Flüsterer und schießt auf sie. Michonne sagt das sie sich aufteilen und sie einfangen und nicht töten sollen !

„Gott du stellst mir ein Bein, wie alt bist du ? 12 ?“

Zwischen Aaron und Negan entsteht ein Konflikt und Negan sagt, dass er damals getan hat, was er musste. Aaron möchte von ihm wissen, warum die Liebe seines Lebens nun tot ist. „Okay, eine einfach Wahrheit. Eine Tatsache hat meine Leute angetrieben. Wenn du nicht beschützt was dir gehört wird es früher oder später jemand anderem gehören, dass gilt für dein haus, deine Brieftasche, Hab und gut und Vaterland. Einfach alles, es ist deine Aufgabe als Mann es zu schützen. So läuft es in Amerika und der Geschichte der gottverdammten Welt und das ändert sich nicht durch dich, durch mich oder sonst jemanden.“ Negan ist der Meinung, dass Erics Tod, die Schuld von Aaron war. Dies macht Aaron sauer und er sagt Negan seine Meinung dazu „Naja hab ich Eric auf dem Gewissen, dann hast du deine Frau auf dem Gewissen !“ „Vorsichtig,“ sagt Negan. „Ja sie starb voller Hass auf dich und du wirst sie nie wieder sehen !“. Dann kommt ein Beißer hinter Aaron und Negan schafft es zu fliehen.

„Niemand hat was gefunden !“

Michonne konfrontiert Carol ob sie sich sicher sei, ob sie wirklich die Flüsterer gesehen hat und fragt sie auch, wie lange sie schon diese Pillen nimmt. Doch Carol ist der Meinung das diese wie Kaffee seien und es nicht sicher sei. Also suchen sie sich einen Ort für die Nacht. Sie finden ein Gebäude und schauen sich dieses an. Carol hat auch Bilder dabei von früher und von Sophia, Lizzie, Micka, Sam, Henry und ihr. Carol möchte die erste Wache übernehmen und dies ist ok für Daryl. Sie setzt sich hin und möchte ihre Pillen nehmen.

„Wenn du so lange wach bleibst, dann siehst du Dinge…“

Daryl erzählt Carol über seinen Vater. Er zählt ihr die Geschichte wo sein Vater auf dem Weg nach Kentucky war und ihm angeblich ein Mädchen vor dem Truck gesprungen ist. Es aber nicht so gewesen war, sondern er nur halluziniert hat weil er zu wenig schlief. „Daryl ich bin kein Meth schniefender Trucker.. ich… also nicht das dein Dad ein.. entschuldige“, antwortet Carol ihm. Daryl sagt das sie recht hat.. er aber auch nicht unrecht hat. Als der Wecker klingelt ist Carols Schicht rum und sie möchte die Tabletten holen doch Daryl möchte dies nicht, sie muss schlafen. Doch Carol kann nicht vermutlich wegen schlechter Träume vor denen sie Angst hat.

„Negan.. NEGAN ?!“

Aaron ist auf der Suche nach Negan und in einem Haus trifft er auf ihn, aber auch ein paar Beißer. Die Negan ihm aber hilft zu erledigen. Aaron ist Blut ins Auge gespritzt und dadurch kann Aaron nichts mehr sehen. „Das was aus den Beißern spritzt ist Wolfsmilch,“ so Negan. „Wolfsmilch ?“ antwortet Aaron. „Übles Zeug.. verursacht Ausschlag, Blindheit..“ so Negan u Aaron. „Geht die weg ?“ möchte Aaron wissen. „Manchmal nicht, hast du deine Augen ausgewaschen ?“ „Ja, es ist alles raus,“ sagt ihm Aaron. Negan hilft ihm und passt auf ihn auf. Er möchte am Morgen mit Aaron aufbrechen. Aaron ist damit einverstanden.

„Mum ?“

Carol läuft durch einen Gang und hört Henry „Mum ?“ rufen. Als sie sich umdreht.. sieht sie ihn.. und er verschwindet doch dann holt Daryl sie aus ihrer Halluzination zurück und fragt ob alles okay ist und wo sie gewesen sei, sie war eine halbe Stunde weg. „Auf Patrouille, dachte hätte was gehört. Es geht mir gut, ich sehe keine Geister wie dein Vater,“ so Carol zu Daryl. Daryl fragt verdutzt „Was ?“ „Die Geschichte von dem Mädchen als dein Vater Trucker war,“ antwortet Carol ihm. „Mein Vater war kein Trucker,“ so Daryl. Dann klingelt wieder Wecker und Carol Schicht ist nun wirklich rum. Sie öffnet die Pillendose und möchte sie nehmen doch Daryl möchte nicht, dass sie diese einnimmt. Carol möchte eine weitere Stunde die Schicht übernehmen. Und als sie durch das Haus geht, bricht sie durch den Boden in einen Keller wo sie sich vor Beißern verteidigen muss. Sie schreit nach Daryl das er ihr hilft. Als der Wecker klingelt und Daryl zu ihr kommt, hat sie bereits alle erledigt. Er bringt sie zum Siddiq und Dante, die Ärzte in Alexandria. Siddiq bekommt auch Halluzinationen und Dante übernimmt die Versorgung von Carol, aber Dante sagt den anderen, dass Siddiq Carol zusammengeflickt hat und Carol jetzt schlummern würde.

„Siehst du mich ?“

Aaron wird wach und Negan hat die ganze Nacht wache gehalten und ist nicht abgehauen. Aaron hat sein Augenlicht zurück.

„Hach ich bin Todmüde !“

Eugene und Rosita unterhalten sich über Coco und er ist der Meinung, dass sie nicht ohne ihre Mutter aufwachsen darf und er heute mit war um sie ( Rosita ) zu beschützen. Rosita ist da aber anderer Meinung und sagt das sie ihn trainiert hat. „Eugene ich hab dich trainiert !“, so Rosita. „Rosita ich…“ „Verdammt nochmal Eugene. Du und ich sind eine Geschichte die nie passieren wird. Du bist nicht Cocos Vater, wir sind nicht zusammen, ich will das du das kapierst ! Hör zu es tut mir leid, dass war hart. Ich bin nur so Todmüde als wär ich betrunken,“ sagte Rosita zu Eugene. Eugene sagt das Betrunkene und Kinder immer die Wahrheit sagen. „Wenn der Alkohol die Hemmungen senkt, kommen Geheimnisse und Wahrheiten ans Licht. Der Witz ist, Schlafentzug senkt die Hemmungen und steigert die Impulsivität in ähnlicher Weise. Wenn du also sagst die Geschichte wird nicht passieren, dann ist es deine ungefilterte Wahrheit“. „Ich hab dich versucht es dir zu sagen,“ so Rosita, „Und ich wollte es nicht hören,“ so Eugene. „Weil ich dachte das irgendwann vielleicht, etwas besonderes zwischen dir und meiner Wenigkeit ist, aber da ist nichts und da war auch nie was,“ fügte Eugene hinzu. „Dann ist unsere Freundschaft also nichts ? So als ungefilterte Wahrheit.“ möchte Rosita wissen. „Ich möchte vor dir nicht im Selbstmitleid schwimmen, aber für mich ist das hier ein zerstörerischer Moment der Klarheit. Unsere ganze Freundschaft sie, basiert auf meiner Fehlannahme, dass ich dich vielleicht doch davon überzeugen könnte mich irgendwann vom Freundes- zum Liebeslevel aufsteigen zu lassen. Ein Freund würde doch nie… es tut mir leid,“ so Eugene und geht.

„Noch wach ?“

Michonne möchte wissen wie es Siddiq geht. Doch er ist der Meinung, dass er dies lieber sie fragen sollte. „Ich bin eine Mutter. Da gehört Schlafmangel zur Jobbeschreibung“. Sie spricht ihn auf seinen Blick an den er bei der Versammlung hatte. „Ich bin ein Vater, ich bin nur müde mehr nicht. Müde…“

„Okay bitte man ich, ich muss jetzt wirklich schlafen.“

Dante erzählt Siddiq, dass er Feldsanitäter im Irakkrieg war. „Ein Mensch der in den Krieg zieht, verändert sich. Da war dieser Typ, sch***e, der war bekannt wie ein bunter Hund, dicke Eier, breite Schultern, ein Kerl wie Adonis. Einer dieser Kerle die nie zusammenbrechen. Bis es passierte. Er verlor sein Squad in Falludscha und gab sich die Schuld, dann hatte er zitternde Hände, ein leeren Blick, Flashbacks, war ständig bei der Veteranenhilfe, er war ein Wrack,“ so Dante. „Er war ? und was ist aus ihm geworden ?“ möchte Siddiq wissen. „Du trinkst gerade was mit ihm,“ antwortet Dante. Die Beiden verstehen sich wirklich gut und albern auch kurz rum.

Carol träumt schon wieder…

.. von einem gemeinsamen Zusammenleben mit Daryl und Henry. Als wären die drei eine glückliche Familie. Als Henry fragt „Mum, wohin gehst du?“ wird sie allerdings wach und bemerkt, dass sie nicht in dieser Traumwelt lebt. Carol geht hinunter und Michonne möchte wissen wie es ihr geht. „Tut weh, so wie wieder hier zu sein und das ist ihre Schuld du hättest mich nicht aufhalten sollen,“ sagt Carol, Michonne. „Wir waren zu siebt da draußen und ich trage die Verantwortung“, antwortet ihr Michonne. „Ich weiß, ich hab sie gesehen,“ So Carol. „Nur du hast sie gesehen,“ sagt Michonne ihr. Michonne geht hoch zu Judith und RJ. Judith möchte wissen ob es sicher ist und Michonne sagt ihr das es dies fürs erste ist und sie legen sich schlafen.

„Sie glaubt mir nicht…“

Carol erzählt Daryl, dass Michonne ihr nicht glaubt. Daryl glaubt ihr aber, von dem was sie erzählt.

Am Ende der Episode schweift die Kamera über den boden in dem Haus, in dem Carol die Beißer tötete und wir sehen, dass einer der Beißer jemand von den Flüsterern ist und die Augen öffnet….

.. und so endet die Episode !


Neue Folgen von The Walking Dead - immer Montags um 21:00 Uhr - auf FOX !

    Kommentare