TWD - So stellt sich Ross Marquand das Ende seines Charakter Aaron vor

©AMC

"Ich denke es wäre cool jetzt wo ich diesen Metallarm und diese Metallhand habe, wenn ich einen Flüsterer auf wirklich epische Weise töte.", so Ross Marquand auf der Emerald City Comic Con als er gefragt wurde wie er sich seine letzte Szene in The Walking Dead vorstellen würde. "Er ist kurz davor seinen letzten Schlag auszuführen um mich zu töten. Vielleicht töten wir uns gleichzeitig, ich werde sagen 'Hey, lass mich dir helfen', und dann zerschlage ich einfach sein Gesicht. Das wäre ziemlich cool und dann sterben wir beide gleichzeitig, sehr Shakespeare mäßig."


Aarons Metallarm ist das Ergebnis eines schlimmen Unfalls zu Beginn der neunten Staffel. Die Idee mit dem Metallarm wurde aus den Comics übernommen, allerdings trug diesen hier Rick Grimes. Da CGI zu teuer gewesen wäre, setzte sich das Team von Greg Nicotero daran und schuf diesen wirklich coolen Arm.


Ross Marquand war übrigens begeistert von dieser Idee von Angela Kang. "Es ist verrückt, weil als Showrunnerin Angela Kang diese Idee vorschlug, dachte ich, dass dies großartig sei. Jeder der die Comics liest weiß, dass Rick durch den Gouverneur den Arm verliert, glaube ich und dann bekommt er diesen wirklich furchteregend cool aussehenden Hakenarm.", so Ross Marquand.

    Kommentare