TWD - Fast übernahm Lydia den dunkelsten Comic Moment von Carol

©AMC

Das Finale von Staffel 9 war eine Hommage an die Comic Bücher, als Lydia fast Selbstmord begangen hätte. Allerdings tat Lydia dies nicht in den Comics, sondern Carol tat es.


Nachdem sie erfahren hatte, dass ihre Mutter Alpha zehn Leute von der Gruppe getötet hat, die sie gerettet haben und ihre Köpfe auf Pfähle gespießt hat und einer davon auch noch ihr Freund Henry war, entschloss sie sich das Leben zu nehmen. Sie hielt ihren Arm in die Nähe eines Beissers, der im Schnee feststeckte.


Doch Lydia gab nach, jedoch nicht wir ihr Comic Gegenstück Carol, die durch den Beisser in den Comics starb und dies fast vor den Augen der Atlanta Gruppe.




"Ich hab es geliebt all diese gefrorenen Zombies zu sehen und ich hab es auch geliebt wie Lydia auf diesen Beisser am See zuging Das Interessante daran ist, dass Comic Fans es vielleicht mehr oder weniger gemerkt haben, dass es eine Hommage an Carols Tod in den Comics war.", so Angela Kang zu EW.


"Im Grunde begeht sie Selbstmord durch einen Zombie und hier haben wir Carol aus der Serie - die die Carol aus den Comic Büchern gut überstanden hat - Sie beobachtet wie dieser Moment zwischen Lydia und dem Zombie ausgeht. Ich denke die Darstellung dieser Szene, die Art wie Greg Nicotero sie dirigierte, wie der Zombie aussieht, ist sehr eindrucksvoll. Und natürlich Cassady, die Lydia spielt und Melissa, sie sind wundervoll und emotional. Es gibt soviel Rauheit die sie zu ihrer Performance bringen, das es zu dieser besonderen Szene gemacht hat, die ich sehr liebe."


Wie hat euch diese Szene gefallen ?


The Walking Dead kehrt im Oktober zurück auf FOX !

    Kommentare 1

    • Ich fand diese Momente sehr krass